canucks blues

eishockey

Canucks schon eine Runde weiter

Artikel teilen

Vancouver gewinnt Playoff-Serie gegen St. Louis 4:0. Detroit fehlt nur mehr ein Sieg.

Die Vancouver Canucks haben am Dienstag als erste Mannschaft die zweite Runde im NHL-Play-off erreicht. Alexander Burrows schoss die Kanadier mit seinem Treffer 19 Sekunden vor Ende der ersten Verlängerung zu einem 3:2-Sieg bei den St. Louis Blues, Vancouver entschied die "best-of-seven"-Serie mit 4:0-Siegen für sich.

Vorjahresfinalisten fast weiter
Auch die beiden Vorjahresfinalisten stehen vor dem Aufstieg. Stanley-Cup-Sieger Detroit Red Wings gewann bei den Columbus Blue Jackets mit 4:1 und führt in der Serie nun mit 3:0. Im "Battle of Pennsylvania" fehlt den Pittsburgh Penguins nur noch ein Sieg gegen die Philadelphia Flyers. Die Penguins stellten am Dienstag mit einem 3:1-Auswärtssieg auch in der Serie auf 3:1.

Sharks verkürzen
Die San Jose Sharks, das beste Team des Grunddurchgangs, meldete sich gegen die Anaheim Ducks mit dem ersten Sieg zurück. San Jose siegte in Anaheim mit 4:3 und verkürzte damit in der Serie auf 1:2.

Grabner schafft Ausgleich
Manitoba Moose mit dem Kärntner Eishockey-Talent Michael Grabner hat am Dienstag in der American Hockey League gegen die Toronto Marlies den Ausgleich in der Play-off-Serie geschafft. Manitoba feierte in Toronto einen 5:1-Sieg und stellte in der "best-of-seven"-Serie auf 2:2. Grabner ging

Ergebnisse
Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 1:3. Stand: 1:3
Carolina Hurricans - New Jersey Devils 4:3. Stand: 2:2
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 1:4. Stand: 0:3
Anaheim Ducks - San Jose Sharks 3:4. Stand: 2:1
St. Louis Blues - Vancouver Canucks 2:3 n.V. Endstand: 0:4 - Vancouver im Conference-Halbfinale

OE24 Logo