Caps-Coach vor Hit als Tour-Guide

ICE Hockey League

Caps-Coach vor Hit als Tour-Guide

Artikel teilen

Die Vienna Capitals treffen am Mittwoch (19.15 Uhr) im Schlager auf den KAC. Die Wiener wollen dabei ihren Erfolgslauf fortsetzen.

Eigentlich konnte Caps-Coach Dave Barr nach dem Wochenende, an dem seine Mannschaft die vollen sechs Punkte einfuhr, mehr als nur zufrieden sein - war er aber nicht. „Nur 2:2, das war nicht gut“, ärgerte er sich. Allerdings nicht über sein Team, sondern über seinen Fußball-Lieblingsklub den FC Liverpool, der gegen Brighton überraschend wichtige Punkte liegen ließ. Weniger Sorgenfalten bereiten ihm dafür derzeit seine Spieler.

17 von 21 möglichen Punkten

Die Caps haben einen Erfolgslauf, kämpften sich in den letzten Wochen in der Tabelle nach oben. In den vergangenen sieben Spielen gab es sechs Siege (17 von 21 möglichen Punkten). Der Kurs stimmt. „Wir haben zuletzt besser gespielt. Unser Spiel in der offensiven Zone – auch mit dem Puck - ist deutlich besser. Das macht die gegnerische Abwehr müde. Das hat großen Anteil an den Siegen“, so Barr. Aber auch die Linie mit Niki Hartl, Matt Neal und Joel Lowry funktioniert derzeit richtig gut. Barr: „Jeder von ihnen bringt etwas unterschiedliches mit, ich kann sie jederzeit aufs Eis schicken.“

Akkus wieder aufgeladen

Nur nicht am Montag, denn da gab Barr seinen Spielern frei. Er selbst musste allerdings arbeiten – als Tour-Guide. „Meine Frau ist jetzt auch in Wien und ich zeigte ihr die Innenstadt“, so Barr. Die Akkus sind jedenfalls aufgeladen für den Hit gegen den KAC, der zuletzt drei Niederlage in Folge einstecken musste.
 

OE24 Logo