Luke Moncada wechselt zu den Vienna Capitals

ice-hockey-league

Fehlstart: Vienna Capitals rüsten auf

Artikel teilen

Die spusu Vienna Capitals haben sich nach Fehlstart mit einem Stürmer verstärkt. 

Fünf Ausfälle (darunter die Topverteidiger Fischer, Dodero, Wall und Lalonde) waren zu viel: Die Caps starteten mit zwei Niederlagen in die neue Saison. „Es braucht ein bisschen Zeit, bis sich die Mannschaft besser ­findet und wir das System besser verstehen. Das kommt schon noch“, sagt Verteidiger Lukas Piff. 

 

"Er verfügt über eine stattliche Größe"

Die Suche nach Verstärkungen läuft, und gestern gab es die erste Vollzugsmeldung: Der bullige Stürmer (185 cm, 98 kg) Luke Moncada wechselt nach Wien. Der 21-jährige Kanadier war 2019/20 in der OHL für North Bay Battalion Topscorer (34 Tore, 26 Vorlagen in 62 Spielen) und absolvierte letzte Saison 17 Einsätze für die Cleveland Monsters in der AHL. Er verfügt über eine stattliche Größe und scheut sich nicht dorthin zu gehen, wo es weh tut", so Coach Dave Barr. Moncada soll am Freitag gegen Fehervar sein Debüt feiern.

Dafür steht Pu vor dem Abschied, das könnte auch bei Lalonde der Fall sein, der die Covid-Verzichtserklärung der Liga noch nicht unterschrieben hat. Unterdessen unterzieht sich Goalie Kickert, der sich am Sonntag verletzte, heute einer Untersuchung. Klarheit soll am Mittwoch herrschen.

OE24 Logo