Thomas VANEK

eishockey

NHL: Pleite für Thomas Vanek

Artikel teilen

Flyers und Islanders feierten ohne ihre Österreicher Siege.

Craig Anderson im Tor der Ottawa Senators ist am Donnerstag u.a. für Thomas Vanek zur unüberwindlichen Hürde geworden. Die Minnesota Wild, bei denen Vanek sieben Schüsse verzeichnete, trafen kein einziges Mal, während Mike Hoffman zwei Treffer zum 3:0-Heimsieg in der NHL beisteuerte.

Die anderen beiden Österreicher-Clubs feierten hingegen Siege, allerdings jeweils ohne ihre jeweils verletzten Austro-Stars. Die Philadelphia Flyers (Michael Raffl/Unterkörperverletzung) besiegten die Florida Panthers zu Hause klar 4:1, die New York Islanders ohne den an der Leiste operierten Michael Grabner gewannen im Shootout bei den Los Angeles Kings mit 2:1.

Ergebnisse der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL vom Donnerstag: Boston Bruins - Edmonton Oilers 5:2, Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) - Florida Panthers 4:1, Ottawa Senators - Minnesota Wild (mit Vanek) 3:0, Tampa Bay Lightning - Calgary Flames 5:2, St. Louis Blues - New Jersey Devils 4:3, Winnipeg Jets - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P., Dallas Stars - Nashville Predators 2:3, Colorado Avalanche - Toronto Maple Leafs 4:3 n.P., Los Angeles Kings - New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) 1:2 n.P., San Jose Sharks - Vancouver Canucks 2:3

 

OE24 Logo