gepa salzburg

Eishockey

Salzburg bezwang Linz mit 5:3

Artikel teilen

Red Bull Salzburg gewinnt in Runde 13 zum 6. Mal in Folge. EHC Linz bleibt das Schlusslicht.

Meisterschaftsfavorit Red Bull Salzburg hat im ersten Spiel der 13. Runde der Erste Bank Eishockey Liga den Tabellenletzten Black Wings Linz mit 5:3 (2:1,0:2,3:0) besiegt. Zwei starke Drittel genügten den Mozartstädtern, um ihre blütenweiße Heimweste (6 Siege) zu verteidigen. Lediglich im Mitteldrittel waren die Hausherren völlig von der Rolle. Im ersten und im letzten Spielabschnitt beherrschte das Team von Trainer Hardy Nilsson aber klar das Geschehen.

Die Gäste gingen völlig überraschend durch Salfi (5.) in Führung. Salzburg hatte zuvor drei Powerplay-Situationen nicht zur Führung genutzt. Der Linzer Kelly sorgte im inferioren Mitteldrittel der Hausherren mit zwei Toren für die verdiente Gästeführung. Auch ein Time Out von Trainer Nilsson änderte daran nichts. Im Schlussdrittel brachten zwei Powerplay-Situationen die Entscheidung zu Gunsten des Tabellenführers.

OE24 Logo