Olympia Team Österreich

wintersport

Gleich 9 Gold-Hoffnungen bei Olympia

Artikel teilen

Unsere Olympia-Helden sind in China gelandet, jagen ab Freitag den Medaillenrekord!

Freitag Mitternacht unserer Zeit, rechtzeitig zum Sonnenaufgang in China (+7 Stunden Zeitverschiebung) landete der ÖOC-Charter - Rot-Weiß-Rot ist in China angekommen! Der Countdown für die 24. Winterspiele läuft, kommenden Freitag (13 Uhr, MEZ) steigt die Eröffnungsfeier. Und sofern das alles dominierende Thema Corona mitspielt, unsere Athletinnen negativ bleiben, könnten es historische Spiele werden! Aber am Samstagabend gab es schon die erste Hiobsbotschaft: Freeskier Samuel Baumgartner wurde positiv getestet und verpasst die Spiele. Auch Sara Marita Kramer wurde am (heutigen) Sonntag positiv getestet.

Insgesamt 106 Stars gehen in China auf Medaillen-Jagd - das ist das zweitgrößte österreichische Team der Geschichte. Ziel: der Rekord von 2006, damals gab es in Turin 23 Medaillen, 9 in Gold. Bei den Spielen 2018 in Pyeongchang holte unser Team 14 Medaillen, 2014 in Sotschi 17.

Mayer & Kriechmayr jagen Gold

Wer trägt sonst unsere Hoffnungen? Bei den Alpinen wollen Matthias Mayer und Doppel-Weltmeister Vinc Kriechmayr in Abfahrt und Super-G abräumen, bei den Damen ruhen die Hoffnungen auf Katharina Liensberger.

Im Biathlon soll es Lisa Hauser richten, in der Nordischen Kombi Johannes Lamparter. Weitere Gold-Mitfavoriten: Madeleine Egle im Rodeln, Matej Svancer im Ski-Freestyle, Alessandro Hämmerle (Ski-Cross) und natürlich Snowboard-Queen Anna Gasser.

Bubble, tägliche Tests und Quarantäne-Hotel

Insgesamt stehen 109 Gold-Entscheidungen in den 15 Tagen an. Alle fast 3.000 Athletinnen sind in einer Bubble und komplett von der Öffentlichkeit abgeschirmt, werden jeden Tag auf Corona getestet. Ist jemand positiv, geht es in ein eigens eingerichtetes Quarantäne-Hotel.

Wo wir in Peking Gold holen können

Bühne frei für unsere Gold-Festspiele: Diese 9 Stars wollen in China abräumen.

Matthias Mayer, Ski. Der Kärntner hat schon zwei Olympia-Goldene zu Hause, plant in Peking den 3. Streich: Sowohl in Abfahrt als auch Super-G ist er Mitfavorit auf Gold.

Anna Gasser, Snowboard. Die Kärntnerin ist Titelverteidigerin im Big Air, geht in China auf zwei Goldene los: Im Slopestyle (7.2.) und Big Air (15.2.).

Lisa Hauser, Biathlon. Sie könnte das 1. Biathlon-Olympia-Gold nach Österreich holen, hat insgesamt 6 Chancen dazu.

Johannes Lamparter, Nordische Kombi. Gesamtweltcupleader, drei Saisonsiege -der 20-jährige Doppel-Weltmeister ist Favorit auf Gold. Erste Chance: Einzel am 9.2.

Madeleine Egle, Rodeln. 2018 in Pyeongchang holte unser Rodel-Team drei Medaillen, heuer sind sogar noch mehr drinnen. Im Damen-Einer (8.2.) zählt Madeleine Egle zu den Top-Favoritinnen.

Matej Svancer, Ski Freestyle. 17-Jähriger feierte heuer zwei Weltcupsiege, zählt im Big Air (9.2.) zu den Gold-Topfavoriten.

Alessandro Hämmerle, Ski-Cross. 3-facher Gesamtweltcupsieger als heißes Eisen auf Gold.

Jan Hörl, Skispringen. Heuer Weltcup-Premierensieger, hat in Peking vier Gold-Chancen: zwei Einzel, Mixed, Team.

Manuel Feller, Ski. Vor allem im Slalom (16.2.) ein heißes Eisen für Gold, im Riesentorlauf Mitfavorit.

OE24 Logo