Jungstar Sjöen nach Sturz im Krankenhaus

wintersport

Jungstar Sjöen nach Sturz im Krankenhaus

Artikel teilen

Skisprung-Saison beginnt mit einem schweren Sturz in Klingenthal.

Das Training für den Weltcup-Auftakt in Klingenthal ist von einem schweren Sturz überschattet worden. Der norwegische Jungstar Philipp Sjöen verlor nach einem 148-Meter-Satz das Gleichgewicht und stürzte schwer. Der 18-Jährige musste mehrere Minuten im Auslauf behandelt werden und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Norweger kommt glimpflich davon

Der Sturz dürfte glücklicherweise einigermaße glimpflich ausgegangen sein. "Phillip war zum Röntgen im Krankenhaus, die Untersuchung hat keine Brüche ergeben. Er wird hier am Wochenende aber nicht mehr dabei sein", so Norwegens Sportdirektor Clas-Brede Braathen.

Sjöen hatte heuer mit zwei Siegen beim Sommer-GP für Aufsehen gesorgt. Hätte er den Sprung auf 148 Meter gestanden, hätter er den vom Deutschen Michael Uhrmann gehaltenen Schanzenrekord (146,5 Meter) verbessert.

Jungstar Sjöen nach Sturz im Krankenhaus

OE24 Logo