Kreiner gewinnt Parallel-RTL in Carezza

Snowboard

Kreiner gewinnt Parallel-RTL in Carezza

Steirerin feiert bei schwache ÖSV-Abschneiden ihren vierten Weltcupsieg.

Marion Kreiner hat am Dienstag den Parallel-Riesentorlauf der Snowboarder in Carezza (Italien) für sich entschieden. Die 33-jährige Steirerin setzte sich bei ihrem vierten Weltcupsieg im Finale gegen die Kanadierin Caroline Calve durch. Der Bewerb wurde im Single-Run-Format ausgetragen (pro Runde nur ein Rennen für jede). Bei den Herren siegte der Südtiroler Roland Fischnaller.

Die Leistung der Steirerin überdeckte im Winter der Heim-WM in Kreischberg ein doch unerwartet schwaches Abschneiden der Österreicher. Als Einziger hatte neben ihr Sebastian Kislinger das Achtelfinale überstanden, für ihn war im Viertelfinale Endstation. Slalom-Olympiasiegerin Julia Dujmovits und der regierende Gesamtweltcupsieger Lukas Mathies waren bereits in der Qualifikation gescheitert.

Der Weltcup wird am Donnerstag mit einem Parallel-Slalom im Montafon fortgesetzt.