Lenzerheide: ÖSV-Trio überzeugt im Training

Weltcup-Finale

Lenzerheide: ÖSV-Trio überzeugt im Training

Reichelt im Training vor Mayer und Franz. Svindal auf Platz 6.

Hannes Reichelt hat am Dienstag im ersten und einzigen Abfahrtstraining der Herren beim alpinen Ski-Weltcupfinale in Lenzerheide in 1:30,74 Minuten Bestzeit aufgestellt. Auf den weiteren Plätzen landeten seine Teamkollegen Matthias Mayer (0,71 Sekunden zurück) und Max Franz (0,96). Zahlreiche Läufer begingen auf dem Super-G ähnlichen Kurs einen Torfehler, darunter auch Reichelt und Mayer.

Der im Abfahrtsweltcup voran liegende Norweger Aksel Lund Svindal, der gegen Marcel Hirscher auch noch um den Gesamtweltcup kämpft, kam an die sechste Stelle, Kugel-Titelverteidiger Klaus Kröll wurde 18. Hirscher verzichtet auf ein Antreten in der Abfahrt am Mittwoch, den Super-G am Donnerstag wird er aber bestreiten.

"Ich war im Ziel erschöpft, es ist brutal anstrengend. Respekt an die Damen", sagte der erstplatzierte Reichelt. Das Damenrennen findet auf exakt gleicher Strecke und mit gleicher Kurssetzung statt, lediglich ein Tor wird verändert. "Tore, Tore, Tore und richtig schlagig. Da runter ist es nicht einfach", meinte auch Franz.

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×