Liveticker

Liveticker Weltcup Herren

Liveticker zum Herren-RTL in Lenzerheide.

13.14 Uhr: Hirscher hat morgen noch die Chance auf die kleine Weltcupkugel im Slalom. Dafür muss er nur 5 Punkte auf Felix Neureuther aufholen. Wir bedanken uns fürs Mitlesen, Sonntag geht es an dieser Stelle um 9 Uhr wieder weiter.

13.10 Uhr: Was für ein packendes Finish. Im RTL-Weltcup liegen Ligety und Hirscher am Ende punktemäßig gleichauf, die größere Anzahl an Siegen in dieser Disziplin verhilft dem Amerikaner letztenlich aber zur kleinen Weltcupkugel. Hirscher kann sich damit trösten, dass er heute den Gesamt-Weltcup fixiert hat. Mit dem 50 Punkten für Rang 4 hat er Svindal im Gesamt-Weltcup überholt, der Norweger tritt morgen nicht mehr an und kann Hirscher damit nicht mehr von der Spitze verdrängen.

13.07 Uhr: Nur mehr Felix Neureuther steht am Start. Wenn der Deutsche gewinnt oder hinter Hirscher zurückfällt, hat Hirscher auch die kleine Kristallkugel sicher. Ansonsten geht RTL-Kristall an Ligety. Nach der oberen Zwischenzeit liegt Neureuther 0,02 hinter Ligety! Nach der zweiten Zwischenzeit 0,04 Sekunden. Wo reiht er sich ein? Auf Rang 3... Ligety holt sich RTL-Kristall. Am Ende fehlt Hirscher 1 Hundertstelsekunde.

13.05 Uhr: Und jetzt Ted Ligety. Er nimmt exakt eine halbe Vorsprung auf Pinturault aus Heat 1 mit. Oben verliert er nur 0,05 Sekunden. Nach dem Mittelteil noch immer 0,36 voran. Das wird sich wohl ausgehen - und um 0,03 Sekunden fängt er Pinturault ab...

13.03 Uhr: Nur mehr die Top 3 stehen am Start. Fritz Dopfer nimmt fast eine halbe Sekunde aus dem ersten Durchgang mit. Oben schon alles weg! Dopfer fällt weit zurück - auf Rang 4.

13.02 Uhr: Mit Roberto Nani geht der Vierte des ersten Durchgangs ins Rennen. Er hat einen Zeitpolster von 0,41 Sekunden auf Pinturault. Oben verliert er nur 1 Zehntel auf den Franzosen. Der Mittelteil: Nani 0,22 zurück - wie zuvor Simoncelli. Kann Nani Hirscher von Rang 2 verdrängen? Nein! Rang 3 für den Italiener.

12.59 Uhr: Auch Davide Simoncelli geht mit 0,33 Vorsprung ins Rennen. Der Italiener oben stark - Vorsprung auf 0,46 ausgebaut. Im Mitteltiel aber ein paar Fehler. Wie wirken sich die aus? Simoncelli schon 0,22 zurück. Da fightet er jetzt mit Hirscher um Platz 2 - aber da ist der Ausfall. Weggerutscht und aus.

12.57 Uhr: Jetzt der letzte Österreicher im Rennen - Philipp Schörghofer. Auch er hat 0,33 Vorsprung auf Pinturault. Wieviel bleiben davon bei der ersten Zwischenzeit? Ausgebaut auf 0,36 Sekunden! Jetzt der Mittelteil: Schörghofer jetzt 0,12 Sekunden zurück. Und im Ziel ist Schörghofer nach Schnitzer nur auf Rang 8 - mit 1,03 Rückstand.

12.55 Uhr: Ob die Fahrt von Hirscher für den RTL-Weltcup reicht, werden die nächsten Läufer zeigen. Es geht der Schwede Olsson ins Rennen. Er hat 0,33 Vorsprung auf Pinturault. Davon bleiben nach dem oberen Teil noch 0,11 Sekunden. Nach dem Mittelteil leigt der Schwede schoneine halbe Sekunde zurück - damit auch hinter Hirscher. Und im Ziel? Rang 5.

12.53 Uhr: Jetzt geht's bereits um alles - Marcel Hirscher geht ins Rennen. Er nimmt 0,32 Vorsprung auf Pinturault mit. Ihm würde Platz 13 für den Gesamtweltcup reichen. Aber er will wohl auch RTL-Kristall. Stark - oben Vorsprung auf 4 Zehntel ausgebaut. Jetzt der Mittelteil: Hirscher nur mehr 0,05 Sekunden voran! Bringt er das ins Ziel? Nein! Platz 2 mit 0,24 Rückstand. Aber das ist der Gesamt-Weltcup!

12.51 Uhr: Erstes und letztes TV-Break: Es führt Pinturault vor Aliprandini und Kristoffersen. Raich auf Rang 6. Gleich geht's mit den Top 8 des ersten Durchgangs weiter.

12.50 Uhr: Jetzt der Norweger Henrik Kristoffersen. Er hat auch nur 0,22 Vorsprung auf Pinturault. Und die sind nach dem oberen Teil fast schon komplett weg. Der Mittelteil: Kristoffersen schon eine halbe Sekunde zurück. Auch er wird Pinturault nicht abfangen können. Nein, Kristoffersen auf Rang 3.

12.49 Uhr: Und jetzt Daumen drücken für Benni Raich! Er hat nur knapp 2 Zehntel Vorsprung auf Pinturault. Schlechter oberer Teil - schon fast eine halbe Sekunde hinter dem Franzosen! Der Mittelteil gelingt gelingt auch nicht so toll, Rückstand wächst auf fast eine Sekunde an. Wo reiht sich Raich da im Ziel ein? Auf Rang 5 - 1,28 hinter der Spitze.

12.47 Uhr: Beißt sich jetzt auch der vierte Franzose in Folge die Zähen an Aliprandinis Bestzeit aus? Alexis Pinturault hat nach der oberen Zwischenzeit noch 0,87 Vorsprung. Nach dem Mittelteil sind es noch immer 7 Zehntel. Das sollte sich ausgehen. Jawohl - Pinturault mit 0,69 Vorsprung in Führung.

12.46 Uhr: Victor Muffet-Jeandet hat schon einen Vorsprung von über 1 Sekunde auf den führenden Aliprandini. Das müsste doch eigentlich ins Ziel zu bringen sein? Naja, bereits oben fast die Hälfte des Vorsprungs verspielt, bei der zweiten Zwischenzeit schon 2 Zehntel zurück! Das ist unten nicht mehr zu holen. Muffet-Jeandet muss sich mit Rang 3 begnügen.

12.44 Uhr: Einen Vorsprung von 0,63 Sekunden hat Mathieu Faivre. Schwache Fahrt oben, der Vorsprung schmilzt auf ein Zehntel. Logisch, dass er da nach der zweiten Zwischenzeit bereits deutlich zurück liegt. Das reicht im Ziel nur zu Platz 6 mit 1 Sekunde Rückstand.

12.43 Uhr: Jetzt ein französischer Quattro-Pack. Als Erster geht Steve Missilier ins Rennen. Er kann sich bereits auf einen Zeitpolster von 6 Zehntel verlassen. Nach der ersten Zwischenzeit noch 4 Zehntel voran, nach der zweiten Zwischenzeit sind es aber schon 2 Zehntel Rückstand. Im Ziel reiht sich Missilier auf Rang 2 ein, der Rückstand blieb gleich.

12.41 Uhr: Bode Miller hat eine halbe Sekunde Vorsprung auf Aliprandini aus dem ersten Durchgang. Auch er verspielt schon oben alles, liegt bereits knapp zurück. Nach der zweiten Zwischenzeit liegt Miller eine halbe Sekunde zurück, im Ziel sind es 8 Zehntel und Platz 3.

12.40 Uhr: Weiter geht's mit dem Italiener Manfred Mölgg. Er verspielt bereits im oberen Teil seinen Vorsprung von fast 4 Zehntel und liegt schon klar zurück. Unten raus kann er auch ncihts aufholen - im Gegenteil, es kommt noch einiges dazu. Das ist Rang 5 mit 1,37 Rückstand.

12.38 Uhr: Ted Jitloff aus den USA nimmt bereits 0,32 Sekunden Vorsprung aus dem ersten Heat mit. Davon behält er nach der ersten Zwischenzeit noch 0,17 Sekunden. Nach dem Mittelteil liegt er aber schon 3 Zehntel zurück. Das reicht am Ende zu Rang 2.

12.37 Uhr: Der Finne Markus Sandell scheitert nach der ersten Zwischenzeit - der erste Ausfall im zweiten Durchgang.

12.35 Uhr: Der Norweger Leif Kristian Haugen geht mit 0,08 Sekunden Vorsprung auf Aliprandini ins Rennen. Auch er liegt schon nach der oberen Zwischenzeit klar zurück. Im Ziel reiht sich Haugen auf Rang drei ein.

12.34 Uhr: Mit Carlo Janka jetzt der einzige Schweizer im Rennen. Er hat nur 0,07 Vorsprung auf Aliprandini. Die sind oben schon weg. Auch unten verliert der Schweizer, klassiert sich aber deutlich vor Mayer auf Rang 2.

12.32 Uhr: Der Italiener Luca De Aliprandini geht mit gut 7 Zehntel Vorsprung auf Mayer ins Rennen, baut diesen oben schon auf über 1 Sekunde aus. Im Ziel hat der Italiener dann sogar 2,63 Vorsprung.

12.31 Uhr: Los geht's! Mayer legt eine erste Gesamtzeit von 2:18,98 vor - da waren aber der eine oder andere gröbere Schnitzer dabei.

12.29 Uhr: Die Vorläufer sind am Kurs, in Kürze geht's los.

12.27 Uhr: Das Wetter im zweiten Durchgang: Nach wie vor bedeckt bei plus 6 Grad und Windstille.

12.24 Uhr: Im zweiten Durchgang sind noch 22 Läufer am Start, darunter 4 Österreicher. Matthias Mayer wird das Rennen in Kürze dann auch eröffnen.

12.23 Uhr: Die technischen Daten zum zweiten Durchgang: Der Start liegt auf 1.932 m Seehöhe, das Ziel auf 1.532 m. Es wurden 48 Tore ausgeflaggt - das Finale sollte also etwas schneller gesteckt sein, als der erste Heat.

12.14 Uhr: In einer knappen Viertelstunde steigt das Finale. Marcel Hirscher musste sich in der Pause am Rücken behandeln lassen. Diese Probleme begleiten den Salzburger ja mittlerweile schon seit Monaten.

10.37 Uhr: Der erste Durchgang ist beendet, es führt Neureuther (GER) vor Ligety (USA) und Dopfer (GER). Hirscher liegt auf Rang 8. Svindal ist ausgeschieden. Nach derzeitigem Stand hätte Hirscher damit nicht nur RTL-Kristall (hauchdünn) sicher, sondern auch den Sieg im Gesamt-Weltcup fixiert, da Svindal morgen im Slalom nicht mehr an den Start gehen wird. Um 12.30 Uhr geht es hier mit demn packenden Finale weiter. Die Top 12 sind nur durch 0,83 Sekunden getrennt.

10.36 Uhr: Der letzte Läufer im zweiten Durchgang ist Matthias Mayer, der sich über die 500-Punkte-Regel für dieses Rennen qualifiziert hat. Heute läuft's nicht so toll - oben schon über 1,1 Sekunden zurück. Im Ziel liegt Mayer nur auf Rang 22 - damit wird er um 12.30 Uhr den zweiten Durchgang eröffnen.

10.35 Uhr: Der erste und einzige Schweizer heute ist Carlo Janka. Auch er spielt nicht vorne mit, muss sich mit Rang 20 zufrieden geben.

10.34 Uhr: Noch ein Italiener Luca de Aliprandini. Er kann mit den Spitzenzeiten nicht mithalten, reiht sich mit 1,91 Rückstand auf Rang 20 ein.

10.32 Uhr: Mit Startnummer 23 der Italiener Davide Simoncelli. Auch er stark, bei der zweiten Zwischenzeit nur 1 Zehntel hinter Neureuther. Im Ziel mit 0,3 Rückstand auf Rang 5 - ex aequo mit Olsson und Schörghofer.

10.31 Uhr: Weiter geht es mit dem Franzosen Victor Muffat-Jeandet. Er hält sich oben mit 0,15 Rückstand toll, kommt mit 0,83 Rückstand auf Rang 11 - die Zeitabstände sind heute extrem klein.

10.30 Uhr: Jetzt der Amerikaner Ted Jitloff. Er verliert oben bereits über eine Sekunde, schwingt im Ziel als 15. ab.

10.29 Uhr: Der Finne Markus Sandell liegt oben schon fast eine Sekunde zurück, im Ziel sind es 1,83 und Platz 15.

10.28 Uhr: Daumen drücken für Philipp Schörghofer. Oben liegt er 0,22 zurück. Nach dem Mittelteil verdopptelt sich der Rückstand. Im Ziel sind es 0,3 Sekunden und Rang 5 - zeitgelich mit Olsson und auch knapp vor Hirscher.

10.26 Uhr: Der Schwede Mats Olsson oben sensationell unterwegs - 0,17 Sekunden vor Neureuther. Dann aber ein Fehler - wieviel hat der gekostet? Nicht so viel - Olsson zeitgleich mit Neureuther, im Ziel hat er 0,3 Rückstand und schiebt sich vor Hirscher auf Rang 5.

10.25 Uhr: Das Rennen geht mit Bode Miller weiter. Der Amerikaner oben schon mit einer halben Sekunde Rückstand. Nach dem Mittelteil wächst dieser auf 1,21 Sekunden an. Im Ziel sind es 1,43 Sekunden und Rang 11.

10.23 Uhr: TV-Break, wir schauen aufs Klassement. Es führt Neureuther (GER) vor Ligety (USA) und Dopfer (GER). Marcel Hirscher liegt auf Rang 5, Svindal ist ausgeschieden. Nach derzeitigem Stand hätte Marcel sowohl RTL-Kristall, als auch den Gesamtweltcup fix, da Svindal angekündigt hat, morgen im Slalom nicht mehr zu starten.

10.22 Uhr: Der junge Norweger Henrik Kristoffersen zeigt heute auch im Riesentorlauf groß auf: Er schiebt sich mit 0,41 Rückstand auf Rang 6 - zwischen Hirscher und Raich.

10.20 Uhr: Der Franzose Mathieu Faivre verliert oben schon über 6 Zehntel und kann damit auch nicht um die Spitzenplätze mitreden. Rang 8 mit 1,28 Rückstand.

10.19 Uhr: Der Italiener Manfred Mölgg spielt heute keine Rolle im Kampf um die Spitze. Er klassiert sich mit 1,53 Sekunden Rückstand auf Rang 9.

10.17 Uhr: Der Norweger Leif Kristian Haugen oben auch nur 0,15 hinter Neureuther, dann aber ein grober Schnitzer und prompt ist die ganze Zeit weg. Im Ziel liegt Haugen nur auf Rang 9 mit 1,83 Rückstand.

10.16 Uhr: Weiter geht es mit dem Italiener Roberto Nani. Oben stark, knapp vor Neureuther. Nach dem Mittelteil liegt der Italiener auch nur 2 Zehntel zurück. Im Ziel ist das Platz 4 mit 0,22 Rückstand - damit liegt er knapp vor Marcel Hirscher.

10.14 Uhr: Der Deutsche Luitz scheitert kurz nach der ersten Zwischenzeit.

10.13 Uhr: Der Franzose Steve Missillier kommt mit 1,30 Rückstand ins Ziel - Platz 7.

10.11 Uhr: Weiter geht's schon mit Aksel Lund Svindal. Wieviele Punkte kann er heute machen? Noch führt er um 19 Punkte im Gesamt-Weltcup vor Hirscher. Oben schon 8 Zehntel Rückstand auf die Spitze. Im Mittelteil rutscht er weg - keine Punkte für Svindal! Jetzt ist der Gesamt-Weltcup für Hirscher zum Greifen nahe!

10.10 Uhr: Jetzt Felix Neureuther. Oben nur 2 Zehntel hinter Ligety. Im Mittelteil hatte der US-Amerikaner einen schweren Fehler, das kann Neureuther ausnützen - 0,15 Sekunden voran. Das bringt er auch ins Ziel - 0,13 vor Ligety.

10.08 Uhr: Gespannt sind wir jetzt auch auf Alexis Pinturault, der ja noch eine Mini-Chance auf den Gesamt-Weltcup hat. Dafür müsste er heute und morgen aber wohl zwei Siege oder einen Sieg und einen zweiten Platz einfahren - und Hirscher nicht mehr viele Punkte machen. Der Franzose oben aber schon über 6 Zehntel zurück. Im Mittelteil holt er zwei Zehntel auf Ligety auf. Im Ziel hat der Super-G-Sieger vom Donnerstag exakt eine halbe Sekunde Rückstand - Rang 5.

10.07 Uhr: Was knallt jetzt Ted Ligety in den Schweizer Schnee? Oben schon 7 Zehntel voran - da war nur Hirscher ähnlich schnell. Nach dem Mittelteil liegt Ligety aber nur mehr 1 Zehntel voran. Bringt er den knappen Vorsprung ins Ziel? Ja - Ligety liegt 0,02 vor Dopfer!

10.05 Uhr: Der Franzose Thomas Fanara nimmt Dopfer oben nur 0,13 Sekunden ab. Erfahrungsgemäß ist das (viel) zu wenig, um den Deutschen unten auf Distanz zu halten. Ja, Fanara kommt mit Versptäung zur zweiten Zwischenzeit und scheidet dann kurz vor dem Ziel sogar aus - bei einem Tor mit der Hand eingehängt und weg.

10.04 Uhr: Benni Raich will heute seinen 2. Platz von Kranjska Gora bestätigen. Oben gut - eine halbe Sekunde schneller als Dopfer, aber das war Hirscher da ja auch. Bei der zweiten Zwischenzeit liegt Raich bereits fast 2 Zehntel hinter dem Deutschen. Im Ziel sind es 3 Zehntel und Platz 3.

10.02 Uhr: Und jetzt schon Marcel Hirscher! Oben nimmt er Dopfer gleich mal 6 Zehntel ab. Zweite Zwischenzeit: Hirscher nur mehr 1 Zehntel vorne, da hat er im Mittelteil eine halbe Sekunde liegen gelassen. Kann er Dopfer unten in Schach halten? Nein! Hirscher um 0,16 Sekunden zurück.

10.01 Uhr: Los geht's! Der Deutsche Fritz Dopfer legt eine erste Richtzeit von 1:08,24 vor.

9.59 Uhr: Insgesamt sind heute 26 Läufer am Start, in Kürze wird das Rennen vom Deutschen Fritz Dopfer eröffnet.

9.57 Uhr: Die Vorläufer sind auf der Strecke.

9.56 Uhr: Die Wetterbedingungen heute nicht mehr so schön, wie in den letzten Tagen. Es hat plus 5 Grad, der Himmel ist bewölkt. Wenigstens geht kein Wind.

9.53 Uhr: Die Startnummern der Österreicher: Hirscher 2, Raich 3, Schörghofer 19, Mayer 26. Ligety startet mit 5, Pinturault mit 6, Svindal mit 8.

9.52 Uhr: Die technischen Daten der Strecke: Der Start liegt auf 1.932 m Seehöhe, das Ziel auf 1.532 m. Insgesamt wurden 50 Tore ausgeflaggt.

9.50 Uhr: Sollte Ligety heute gewinnen, reicht Hirscher schon ein 3. Platz um die kleine Kristallkugel für den RTL-Weltcup zu fixieren.

8.15 Uhr: Guten Morgen und herzlich willkommen beim oe24-Ticker. Bei den Herren steht heute der letzte RTL der Saison am Programm. Für Marcel Hirscher geht es heute gleich um zwei Kristallkugeln: jene im RTL-Weltcup, da hat er 50 Punkte Vorsprung auf Ted Ligety, und - noch wichtiger - jene im Gesamt-Weltcup. Dafür muss er 19 Punkte auf Svindal aufholen, der bereits angekündigt hat, im Slalom am Sonntag nicht an den Start zu gehen, und zugleich den zuletzt bärenstarken Alexis Pinturault in Schach halten. Kurz gefasst: Mit einem Podestplatz wäre alles erledigt.