Loitzl sichert sich 7. Startplatz

4-Schanzen-Tournee

Loitzl sichert sich 7. Startplatz

Loitzl setzt sich im internen ÖSV-Duell mit Sieg beim Conti-Cup in Engelberg durch.

Routinier Wolfgang Loitzl steht im österreichischen Team für die Vierschanzentournee. Der Steirer gewann am Mittwoch das zweite Engelberger Continentalcup-Springen ex aequo mit dem Norweger Kenneth Gangnes, womit er das ÖSV-interne Duell um einen Tournee-Startplatz mit Michael Hayböck klar für sich entschieden hat. Der 20-jährige Oberösterreicher kam auf Rang sechs, nachdem er am Vortag als Siebenter vier Plätze hinter Loitzl gelandet war. Auch da hatte Gangnes gesiegt.

Weltcup-Spitzenreiter Andreas Kofler, die Oslo-Weltmeister Gregor Schlierenzauer und Thomas Morgenstern sowie Martin Koch, Manuel Fettner und David Zauner hatten ihre Startplätze für die Tournee bereits sicher. ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner hatte sich in der Vorwoche festgelegt, dass der siebente Platz an den früheren Tourneesieger Loitzl oder Hayböck gehen soll. Die beiden Engelberg-Bewerbe sollten entscheiden.