Adam Malysz

wintersport

Malysz holt Sommer-GP in Val die Fiemme

Artikel teilen

Der Pole Adam Malysz hat sich am Dienstagabend mit seinem Sieg beim Sommer-Grand-Prix in Val di Fiemme die Führung in der GP-Wertung geholt. Andreas Kofler verpasste als Vierter knapp das Podest.

Malysz siegte mit 265,5 Punkten (128,5 m/129) vor dem Schweizer Andreas Küttel (262,6/126/128,5) und dem Tschechen Jakub Janda (254,7/125,5/126). Bester österreichischer Athlet im Feld war wie schon bei der ersten GP-Station in Hinterzarten Andreas Kofler als Vierter mit 250 Punkten (125,0/125,0).

Adler mannschaftlich stark
Nach dem ersten Durchgang noch auf dem fünften Rang, profitierte Kofler, der zwei konstant gute Sprünge zeigte, vom Absturz des Slowenen Rok Benkovic. Martin Koch verlor auf Rang sechs liegend noch einen Rang, Wolfgang Loitzl wurde Achter. Den größten Sprung nach vorne machte Martin Höllwarth, der nach einem 25. Rang im ersten Durchgang noch auf den zehnten Platz vorsprang. Die dritte Station des Sommer-Grand-Prix ist am Samstag Einsiedeln in der Schweiz.

OE24 Logo