MorgensternFIS2

Skispringen

Morgi startet auch in Willingen

Artikel teilen

ÖSV-Adler greifen bei der dritten Auflage der Team-Tour am Wochenende voll an.

„Ich bin ein Mannschaftsmensch. Mit dem Team erfolgreich zu sein, macht einfach noch mehr Spaß“, freut sich Super-Adler Thomas Morgenstern auf den Auftakt der Team-Tour in Willingen am Samstag. Das ÖSV-Team tritt mit Morgenstern, Andreas Kofler, Gregor Schlierenzauer, Wolfgang Loitzl, Martin Koch und Manuel Fettner in Bestbesetzung an. Fest steht: Der Sieg führt nur über unsere Adler. Morgenstern will von einem „Spaziergang“ zum Sieg aber nichts wissen: „Wir haben eine sehr große Qualität im eigenen Team, aber uns ist bewusst, dass der Erfolg nicht selbstverständlich ist.“

Gesamtweltcup
Gleichzeitig warnt er vor der Konkurrenz: „Mein Geheimtipp wäre die deutsche Mannschaft, die zeigen ganz klar eine positive Entwicklung“, so der 24-Jährige. Im Einzelbewerb am Sonntag will der Kärntern dann seine Führung im Gesamtweltcup weiter ausbauen. Er sagt: „Ich fühle mich nach wie vor wohl und freue mich auf die bevorstehenden Wettkämpfe.“ Weiter steigern will sich auch Schlierenzauer. „Die Sprünge werden immer besser und das Gefühl kommt schön langsam aber sicher zurück“, ist der 21-Jährige zuversichtlich.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo