Lamparter greift nach Goldmedaille

Nordische WM

Lamparter greift nach Goldmedaille

Für unsere ÖSV-Kombinierer geht es in die entscheidende Phase. Im Langlaufen kommt es zum Medaillen-Showdown.

Der Tiroler Johannes Lamparter geht auf seine erste WM-Medaille in der Nordischen Kombination los. Der 19-Jährige entschied am Donnerstag in Oberstdorf das Springen auf der Großschanze mit einem beeindruckenden 138,0-m-Sprung für sich, ballte danach die Faust und geht um 15.15 Uhr (live ORF 1) mit einem Vorsprung von 22 Sek. auf den Japaner Akito Watabe in den 10-km-Langlauf. Der norwegische Normalschanzen-Weltmeister und Favorit Jarl Magnus Riiber ist 37 Sek. zurück Dritter.

"Ich bin sehr zufrieden, die Ausgangsposition für den Langlauf kann nicht besser sein", sagte Lamparter der APA - Austria Presse Agentur. Die Bedingungen auf der Loipe würden eine wichtige Rolle spielen, zur Rennzeit soll es 10 Grad haben. "Wir werden uns anschauen, wie die Verhältnisse sind und einen Super-Ski raussuchen. Dann ist da heute einiges möglich." Die genaue Taktik wollte der Siebente des Gesamtweltcups noch ausklügeln. "Ich werde aber natürlich alles tun, um eine Medaille zu sichern."

Hier geht's zum sport24-LIVE-Ticker:



 15:38

GOLD für ÖSTERREICH!

Lamparter lässt sich die Goldene nicht nehmen!

 15:37

ÖSV-Ass Lamparter läuft unermüdlich Gold entgegen. Der Sensationsmann aus Tirol wird sich wohl in Kürze mit Gold belohnen.

 15:32

Lamparter läuft dem "Geschichtsbucheintrag" entgegen

Es geht in die letzte Runde! Der ÖSV-Teenie, weiter an der Spitze, steht hier kurz davor Geschichte zu schreiben. Noch nie gab es einen so jungen österreichischen Goldgewinner.

 15:27

Lamparter weiterhin auf Goldkurs

Auch in Runde drei scheint Johannes Lamparter noch nicht die Puste auszugehen. Der erst 19-Jährige ist weiterhin auf Goldkurs!

 15:25

Vorsprung ausgebaut

Unglaublich! Lamparter kann seine Führung ausbauen. Auf Watabe hat der Tiroler nun schon 30 Sekunden.

 15:24

Bieler pusht Lamparter

Ex-Kombinierer Christoph Bieler peitscht Lmaparter nach vorne. Der junge ÖSV-Athlet macht hier bis jetzt alles richtig, bleibt weiterhin in Front.

 15:21

Riiber holt auf

Die erste Runde ist absolviert. Riiber hat mittlerweile Sekunden zu KLamparter aufgeschlossen. Watabe bleibt 23 Sekunden auf Distanz.

 15:18

Lamparter mit gutem Start

Lamparter hat guten Zug. Der 19-jährige Tiroler kann seinen Vorsprung um eine Sekunde, auf 23 Sekunden, ausbauen.

 15:16

Watabe und Riiber im Rennen

Auch die Konkurrenz ist jetzt auf der Spur. Japaner Watabe und Norweger Riiber sind unserem ÖSV-Ass auf den Fersen.

 15:15

Startschuss!

Lamparter startet in die Loipe! Alles Gute!

 15:13

ÖSV-Hoffnungen ruhen auf Lamparters Schultern

Von den Abständen und dem Langlaufvermögen ist zu erwarten, dass die Top Drei des Springens alle Trümpfe für die Medaillengewinne in der Hand haben. Der viertplatzierte Japaner Ryota Yamamoto liegt zwar nur eine Sekunde hinter Riiber, gilt aber als klar schwächerer Läufer. Der Salzburger Mario Seidl als Fünfter wiederum hat nach einem 125,5-m-Satz bereits 1:34 Min. Rückstand: "Ich wollte eine Granate zünden. Die brauchst du für eine Medaille. Daher bin ich schon ein bisschen enttäuscht."

Lukas Greiderer als 17. bzw. Lukas Klapfer als 23. liegen nach Sprüngen auf 117,0 bzw. 114,5 m mit 2:38 bzw. 2:55 Min. zu weit zurück. "Das war ein Schuss in den Ofen. Ich habe es einfach versemmelt", meinte Greiderer enttäuscht. "Die Chance ist vorbei. Die drei vorne können sich die Medaillen ausschnapsen." Klapfer wollte sich nicht auf schlechte Bedingungen ausreden: "Mein Sprung war einfach nicht gut." Weit zurück liegen auch die Deutschen, Fabian Rießle als deren Bester ist Zehnter (+1:55 Min.).

 15:07

Alle jagen Lamparter

Johannes Lamparter hat es im Sprungdurchgang allen gezeigt: Mit einem Sprung auf 138 Metern konnte dem erste 19-Jährigen niemand das Wasser reichen und so wird Lamparter gleich als Führender in die Loipe gehen. 22 Sekunden Vorsprung nimmt er zu Akito Watabe mit, 37 Sekunden hinter Lamparter startet Topfavorit Jarl Magnus Riiber in die zehn Kilometer. Auf Platz vier folgt knapp dahinter Ryota Yamamoto, der in dieser Gruppe aber nur Außenseiter ist.

 14:40

Herzlich willkommen beim sport24-LIVE-Ticker!

Willkommen zurück bei der Nordischen WM! Die Einzel-Kombi der Herren geht in die entscheidende Phase! Darf sich ein ÖSV-Ass mit einer Medaille schmücken? Johannes Lamparter ist als Sieger des vorangegangenen Springen der Gejagte. Das Langlaufen startet um 15:15 Uhr. Mit sport24 sind Sie LIVE dabei!