Norwegen gewann Teambewerb vor Österreich

Skispringen in Willingen

Norwegen gewann Teambewerb vor Österreich

Koch, Kofler, Morgenstern und Schlierenzauer mit 22,9 Punkten Rückstand.

Das österreichische Skispringer-Quartett hat am Samstag im Weltcup-Teambewerb in Willingen den zweiten Platz belegt. Martin Koch, Andreas Kofler, Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer hatten beim Auftakt der mit 100.000 Euro dotierten Team-Tour 22,9 Punkte Rückstand auf Norwegen. Die vom Tiroler Alexander Stöckl trainierten Skandinavier hatten auch zuletzt in Harrachov vor der ÖSV-Mannschaft gewonnen. Deutschland belegte den dritten Rang.

Weltcup-Wertung Skispringen nach dem Teambewerb in Willingen am Samstag - Nationencup:

 1. Österreich  4780
 2. Norwegen    2936
 3. Deutschland 2829
 4. Slowenien   2003
 5. Japan       1792
 6. Polen       1574
 7. Tschechien  1486
 8. Russland     617
 9. Finnland     450
10. Schweiz      358
11. Italien      174
12. Bulgarien     50
13. Frankreich    25
14. Kanada         3
15. Südkorea       0
  . Kasachstan     0
  . Estland        0

 

Diashow: Die besten Sportbilder des Tages

Die besten Sportbilder des Tages

×