ÖSV-Stars präsentieren neue Outfits

Heiße Modenschau

ÖSV-Stars präsentieren neue Outfits

Fenninger, Hirscher, Schlierenzauer und Co. in Salzburg bejubelt.

Für eine Stunde war am Freitagabend im Salzburger Europark das Einkaufen Nebensache. Hunderte Besucher bejubelten die 40 ÖSV-Aktiven mit Anna Fenninger, Marcel Hirscher, Hannes Reichelt, Julia Dujmovits, Gregor Schlierenzauer und Stefan Kraft an der Spitze, die in der neuen Bekleidung für den Winter 2015/16 als Models über den Laufsteg liefen.

+++ Fenninger wieder schmerzfrei +++

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel war stolz, dass nicht weniger als 370 Athletinnen und Athleten aller Sparten für die kommende Saison von den Ausrüstungspartnern einheitlich ausgestattet werden. Der Chef ist schon gespannt, was der Winter bringen wird. "Wenn man das Kribbeln nicht mehr hat, ist man schon zu alt. Ich freue mich auf die Saison", erklärte der 74-Jährige.

Diashow: Das sind die neuen ÖSV-Outfits

Das sind die neuen ÖSV-Outfits

×


    Die Stars des Skiverbandes wurden von den Fans gefeiert. Alpine, Nordische, Biathleten, Snowboader, Ski Crosser und die Paralympics-Siegerin Claudia Lösch führten unter dem Jubel die neuen Modelle vor - von den Alpin-Rennanzügen (in weiß mit rot-schwarzem Muster), Skianzügen und Sportbekleidung bis zur Freizeitmode. Danach schrieben sie eifrig Autogramme.

    Bei den Skianzügen der Alpinen dominieren die Farben hellblau, grau und weiß, die Snowboarder freuen sich über Outerwear des neuen Ausstatters Rehall. "Die Rennhosen habe ich mir im Vorjahr schon privat gekauft", sagte Olympiasiegerin Dujmovits. "Das Farbschema find' ich ziemlich cool. Es ist halt sehr erdig, also nicht flashig und auffallend."

    Stars spenden Vorjahres-Mode
    Fenninger präsentierte sich zunächst im Fitness-Outfit und einem Shirt mit der Aufschrift "I will what I want" und schließlich gemeinsam mit Hirscher, Kraft und Schlierenzauer in Ausgeh-Kleidung. Werbung für Wintersport in Österreich machen die ÖSV-Aktiven mit Shirts mit dem Aufdruck "Go and Ski Austria".

    Abseits der Modeschau verrieten die ÖSV-Stars auch, was eigentlich mit der nicht mehr benötigten Kleidung der vergangenen Jahre passiert. Die wird größtenteils an Bekannte, Fans oder Skiclubs weitergegeben, erklärte etwa Michaela Kirchgasser. "Meine Jacke aus dem Vorjahr habe ich ja an Flüchtlinge gespendet", sagte Fenninger, die das in der "Show your face"-Challenge angekündigt hatte. Dujmovits verschenkte gleich mehrere Jacken an syrische Flüchtlinge in Traiskirchen.