Arthur Pauli

Harter Aufprall

ÖSV-Talent Pauli nach Sturz auf Intensivstation

Der 19-jähriger ÖSV-Springer Arthur Pauli stürtze am Freitag im Training schwer und musste auf die Intensivstation gebracht werden.

Skispringer Arthur Pauli ist am Freitag beim Sommertraining auf der Paul-Ausserleitner-Schanze in Bischofshofen schwer gestürzt. Der 19-Jährige war nach dem harten Aufschlag sogar für einige Minuten bewusstlos gewesen und wurde ins Krankenhaus nach Schwarzach/ St. Veit geflogen, wo er derzeit zur Überwachung auf der Intensivstation liegt.

Heftige Schmerzen
Pauli erlitt eine Gehirnerschütterung, mehrere Prellungen sowie eine Lungenquetschung und muss die nächsten Tage noch zur Beobachtung im Krankenhaus verbringen. Nach Angaben des ÖSV war der junge Athlet aber bereits am Samstag wieder zu Scherzen aufgelegt, klagte aber über durch die Verletzungen bedingte heftige Schmerzen.