Savchenko/Szolkowy holen dritten WM-Titel

Eiskunstlauf

Savchenko/Szolkowy holen dritten WM-Titel

Das deutsche Traumpaar verbesserte den Weltrekord auf 217,85 Punkte.

Die Deutschen Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben bei der Eiskunstlauf-WM zum dritten Mal die Goldmedaille im Paarlauf gewonnen. Mit einer Weltklasse-Kür zum "Rosaroten Panther" holten sich die vierfachen Europameister am Donnerstag in Moskau den Titel von den Chinesen Pang Qing/Tong Jian zurück. Gleichzeitig stellten die Sachsen mit 217,85 Punkten einen Weltrekord auf. Silber ging an die Russen Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow vor den Chinesen.

Savchenko/Szolkowy gewannen alle sechs Saisonwettkämpfe und sicherten sich in Moskau ein Preisgeld von rund 45.600 Euro. Sie übertrumpften auch die zurückgetretenen Olympiasieger Shen Xue/Zhao Hongbo, die seit Vancouver 2010 mit 216,57 die Bestmarke gehalten hatten.

"Das Glück mit der frühen Startnummer war auf unserer Seite, wir konnten vorlegen und es hat alles funktioniert", sagte der 31-jährige Szolkowy, der keine Zweifel an einer Fortsetzung der Karriere bis zu den Olympischen Winterspielen 2014 ließ: "Die Pläne für Sotschi sind klargestellt, da soll es so aussehen wie heute."

Österreichs Duo Stina Martini/Severin Kiefer hatte mit Rang 21 im Kurzprogramm die Kür der Top 16 verpasst.