schoch snowboard

wintersport

Schoch gewinnt Herren-Auftakt

Artikel teilen

Schweizer Simon Schoch beim Sölden-Auftakt nicht zu biegen. Österreicher Prommegger wird Vierter.

Der Schweizer Simon Schoch hat am Sonntag die Schweizer Serie an Snowboard-Weltcup-Siegen in Sölden verlängert. Der Eidgenosse setzte sich im Finale gegen den Slowenen Rok Flander durch. Bruder Philipp Schoch holte sich Rang drei, indem er im "kleinen Finale" den Österreicher Andreas Prommegger besiegte. Als nächstplatzierte Österreicher wurden Siegfried Grabner und Alexander Maier Sechster bzw. Achter.

Stockerplätze für ÖSV-Damen
Doresia Krings und Marion Kreiner belegten im Parallelriesenslalom hinter der Schweizerin Fränzi Kohli die Plätze zwei bzw. drei.

Mit Heidi Neururer (6.) und Heidi Krings (8.) landeten zwei weitere ÖSV-Läuferinnen in den Top 8. Am Sonntag geht der Parallel-RTL der Herren in Szene.

OE24 Logo