E-Mail-Affäre wird zum Kriminalfall

ski-alpin

E-Mail-Affäre wird zum Kriminalfall

Artikel teilen

Alle fragen sich: Wer leitete die heikle E-Mail an die Medien weiter?

Anna Fenninger bedauert im ORF-Interview vom Sonntag, dass der Inhalt ihres vertraulichen E-Mails an den ÖSV -Boss an die Öffentlichkeit gelangte (es wurde der Sportwoche zugespielt). Sie will jetzt wissen, wer dafür verantwortlich ist: "Von meinem Management wurde Anzeige erstattet." Damit wird die E-Mail-Affäre zum Kriminalfall. Fenninger: "Ich weiß, dass von beiden Seiten recherchiert wird (von ihrer und der ÖSV-Seite, d. Red.). Jetzt wird von rechtlicher Seite nachgeforscht. Ich hoffe, dass man bald Klarheit hat."

+++ Fenninger: "Fahre nur für Österreich!" +++

Warten auf ÖSV-Präsident
Im ORF-Interview macht Skistar Anna Fenninger Hoffnung auf ein Ende im Streit mit dem Ski-Verband: "Ich denke, die einzige Lösung ist, dass wir alle an einem Tisch sitzen und reden." Da gibt es allerdings ein Problem. Fenninger: "Der Präsident ist leider nicht im Lande. Er ist eine wichtige Person, um eine Entscheidung zu treffen und zu finden." Fenningers Vorschlag: "Wir machen das, wenn Peter wieder da ist."

+++ Fenninger fordert runden Tisch +++

Fenninger will ÖSV-Konditrainer für sich allein
Schröcksnadel beauftragte allerdings Sportdirektor Hans Pum mit der "Lösung": "Das ist Aufgabe des Sportdirektors, der Hans wird das schon machen." Und wenn nicht? Schröcksnadel: "Dann schalte ich mich ein."

Dabei wäre die Sache ganz einfach: Fenninger will, dass der ÖSV Kondi-Trainer und Physiotherapeut Peter Meliessnig exklusiv für sie abstellt. Pum dazu: "Anna hat einen Sonderstatus, der steht ihr auch zu. Wenn sie zusätzlich zu den von uns gebotenen Möglichkeiten was benötigt, ist auch ihr Management gefragt." Womit wir beim vom ÖSV nicht geliebten Klaus Kärcher wären.

+++ Fenninger will Behandlung "wie Marcel Hirscher" +++

Klingt nicht nach einer schnellen Lösung. Schröcksnadel muss offenbar doch ein Machtwort sprechen. nach seiner Rückkehr nächste Woche.

VIDEO: Fenninger Video über ÖSV-Streit

OE24 Logo