Das sagt Pum zur Airbag-Story

ski-alpin

Das sagt Pum zur Airbag-Story

Artikel teilen

Machen die Airbags unsere Abfahrer wirklich langsamer?

Vor einem Jahr stand der Airbag erstmals im Blickpunkt: Beim Sturz von Abfahrts-Olympiasieger Matthias Mayer in Gröden löste der Luftsack des italienischen Herstellers Dainese aus -trotzdem erlitt Mayer eine Brustwirbel-Fraktur. "Zum Glück hatte ich den Airbag an", so Mayer. Die neue Schutzvorrichtung habe Schlimmeres verhindert. Das sieht Ted Ligety ganz anders. "Für mich sieht es so aus, als ob der Airbag als Hebel gewirkt hat." Der US-Star geht noch weiter: "Die Läufer werden als Crashtest-Dummies verwendet."

Bremst Airbag?
Fakt ist, dass nur wenige Topläufer auf den Airbag zurückgreifen. Wie berichtet, hinterfragt man im ÖSV, ob der Airbag sogar Einfluss auf die Leistung hat. Auch wenn ÖSV-Sportchef Hans Pum gestern im Telefonat mit ÖSTERREICH klarstellte: "Das ist nicht der Grund, weshalb wir hinten sind." Pum weiß aber: "Schneller macht der Airbag nicht." Abwarten, wer beim Speed-Doppel in Gröden (16./17.12.) mit Airbag fährt!

OE24 Logo