Hirscher plant Speed-Attacke im Super-G

ski-alpin

Hirscher plant Speed-Attacke im Super-G

Artikel teilen

In Val d'Isère plant der Weltcup-Leader Super-G-Start.

Führung im Gesamtweltcup, der schärfste Konkurrent (Kristoffersen) im Clinch mit dem eigenen Verband. Jetzt bleiben Marcel Hirscher auch noch die Übersee-Strapazen erspart. Bei perfekten Bedingungen auf der Reiteralm kann der Skistar sein Trainingsprogramm vor der eigenen Haustür durchziehen. Zu Wochenbeginn standen zwei Super-G-Tage am Programm. Denn: Bei den Beaver-Creek-Ersatzrennen in Val d'Isère wird Technik-Spezialist Hirscher am 2. Dezember im Super-G starten.

Hirscher ist auch im Abfahrtstraining dabei
Um sich auf die Speed-Strecke im französischen Traditionsort einzustellen, plant unser Ski-Held, kommende Woche zumindest eines von zwei Abfahrtstrainings zu bestreiten. Ein Start in der Spezialabfahrt steht für Hirscher (vorerst) nicht zur Diskussion.

OE24 Logo