Hirscher startet Speed-Attacke

ski-alpin

Hirscher startet Speed-Attacke

Artikel teilen

Gesamtweltcup: Hirscher kann seinen Vorsprung in Südkorea ausbauen.

Nach Garmisch-Absage fliegt Marcel Hirscher am Montag zum Speed-Abenteuer nach Korea. Wie ÖSTERREICH berichtete, hat Hirscher sein Weltcup-Debüt in der Abfahrt für nächsten Samstag ernsthaft ins Auge gefasst. Bereits am Mittwoch steht das erste Training in Jeongseon auf der neuen Olympia-Abfahrt für 2018 auf dem Programm.

Im Super-G rechnet sich Hirscher gute Chancen aus
Hirscher will sich dabei mit dem allen Läufern noch unbekannten Gelände vertraut machen. In erster Linie im Hinblick auf seinen Super-G-Start am Sonntag, wo Marcel wichtige Weltcuppunkte holen kann. Franz Klammer traut unserem Skihelden sogar am Samstag in der Abfahrt Punkte zu. "Ich bin gespannt, wie viele Läufer da überhaupt am Start stehen werden."

Hirscher bestritt bereits 13 Abfahrten
Aufgrund zahlreicher Ausfälle lichtet sich das Feld -e inige Nationen wie Österreich werden das Startkontingent nicht ausschöpfen. Ganz unerfahren ist Hirscher in der Abfahrt nicht. Auf Nicht-Weltcupebene bestritt er bereits 13 Abfahrten - zuletzt im Rahmen der WM-Kombi in Beaver Creek 2015. Dabei verlor er als 26. nur 3,16 Sekunden auf Jansrud.

OE24 Logo