Marcel Hirscher

Badetag nach Streif-Show

Hirscher: Mutprobe im Eiswasser

Artikel teilen

Nach seiner Kitz-Show ist Marcel Hirscher zurück! Der Ex-Ski-Star badet als Mutprobe in Eiswasser.

Die Streif hat er erfolgreich bezwungen - nun folgt die nächste Mutprobe! Marcel Hirscher suchte erneut den Kick und wagte sich nackt ins Eiswasser. Der Salzburger präsentierte seinen Fans auf Instagram damit auch seinen tätowierten "Adoniskörper". 

Wie gewohnt sammelte Österreichs Sport-Ikone für seinen Beitrag binnen kürzester Zeit Tausende Likes. 

 

„Breathe in, breathe out and follow the flow“ - auf Deutsch: „Atmen Sie ein, atmen Sie aus und folgen Sie dem Fluss“, schreibt Hirscher im Beitrag. Mit dem Hashtag "Wimhof" spielt er auf den Extremsportler Wim Hof an, der eine wissenschaftlich anerkannte Methode in der Atemtechnik herausfand. Diese soll dabei helfen, den Körper, aber vor allem die eigene Widerstandskraft zu stärken. Durch das bewusste Atmen soll man Hitze ebenso gut ertragen können wie Kälte. „Es geht darum, uns wieder zu verbinden - mit uns selbst, mit anderen und mit der Natur“, heißt es auf der Webseite des „Iceman“. 

 

OE24 Logo