Bestzeit für die Vizeweltmeisterin im Super-G

Ski Alpin

Marchand-Arvier im 1. Crans-Montana-Training voran

Artikel teilen

Die Französin Marie Marchand-Arvier hat am Mittwoch im ersten Abfahrts-Training für die Weltcup-Rennen in Crans Montana (ab Freitag) Bestzeit erzielt. Drei Tage nach Olympia-Ende war die Vizeweltmeisterin im Super-G auf der leicht verkürzten Piste Nationale in 1:36,53 Minuten die Schnellste. Als beste Österreicherin landete Regina Mader auf Rang acht, die Olympia-Dritte Elisabeth Görgl schied aus.

Weil auf dem Walliser Hochplateau ein kräftiger Wind blies, wurden die Läuferinnen vom Reservestart abgelassen. Super-G-Olympiasiegerin Andrea Fischbacher aus Salzburg war als 23. hinter Landsfrau Anna Fenninger (14.) drittbeste ÖSV-Dame. Auch die anderen beiden Olympiasiegerinnen Lindsey Vonn (USA/19.) und Maria Riesch (GER/18.) hatten im ersten Training großen Rückstand auf Marchand-Arvier.

OE24 Logo