Zu 50-Cent-Sounds

Kilde macht erste 'Babysteps' nach Horror-Verletzung

Teilen

Gerade einmal 45 Tage nachdem Aleksander Aamodt Kilde die Skiwelt mit seinem schrecklichen Sturz am Lauberhorn erschütterte, steht der Speed-König bereits wieder auf den Beinen und präsentiert auf Instagram seine ersten Gehversuche. 

Bei einem schrecklichen Sturz während der Abfahrt in Wengen im Januar zog sich der Norweger schwere Verletzungen zu. Die Bilder seiner tiefen Schnittwunde an der Wade werden unvergesslich bleiben. Seitdem zeigt der 31-Jährige beeindruckenden Kampfgeist und kämpft sich jeden Tag Schritt für Schritt zurück. In den sozialen Medien gewährt der Abfahrts-Weltcupsieger immer wieder Einblicke in seine Reha. Die neuesten Bilder geben den Fans besonders Hoffnung.

Die Bildunterschrift unter seinem letzten Instagram-Post lautet: "Babyschritte... buchstäblich." Begleitet von dem Song "In Da Club" des US-Rappers 50 Cent zeigt das Video, wie Kilde beide Beine nacheinander vorsichtig belastet und sich dabei an einer Stange festhält. In einem weiteren Clip schafft er es sogar, ein Bein vor das andere zu setzen, diesmal ohne Hilfe. 

"Kilde-Schwiegermutter": »Nicht zu bremsen«

Während seiner Comeback-Reise ist Kildes Herzdame Mikaela Shiffrin nicht von seiner Seite gewichen. Auch unter dem "Babysteps-Video" zeigte sich die US-Queen wieder emotional. Sie kommentierte mit vier Smileys mit Tränen in den Augen. Ihre Mutter Eileen fiel direkt aus allen Wolken und schrieb: "Er widersetzt sich immer noch der Wissenschaft. Dieser Typ ist nicht zu bremsen. Du schaffst das."

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.