Liensberger greift nach zweite WM-Medaille

ski-wm

Liensberger greift nach zweiter WM-Medaille

Artikel teilen

Shiffrin führt nach dem ersten RTL-Durchgang in Cortina. Liensberger mit Platz vier in guter Ausgangslage.

Mikaela Shiffrin führt nach dem ersten Riesentorlauf-Durchgang der alpinen Ski-WM in Cortina d'Ampezzo. Die 25-jährige Kombi-Weltmeisterin aus den USA geht aber nur mit zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf ihre überraschend starke Landsfrau Nina O'Brien in die Entscheidung (ab 13.30 Uhr).

Liensberger mit guter Ausgangslage

Die Schweizerin Lara Gut-Behrami (+0,08 Sek.), die im Super-G WM-Gold geholt hat, war unmittelbar vor Parallel-Weltmeisterin Katharina Liensberger aus Vorarlberg (+0,26) Halbzeitdritte.

 

Die Top Ten in der Übersicht: 

© oe24
Liensberger greift nach zweiter WM-Medaille
× Liensberger greift nach zweiter WM-Medaille

ÖSV-Trio chancenlos

Die anderen ÖSV-Damen haben dagegen keine Chance auf eine Medaille. Die Steirerin Ramona Siebenhofer (+1,31) und die Tirolerin Stephanie Brunner (+1,95) verloren ebenso wie die slowakische Titelverteidigerin Petra Vlhova (+1,17) oder Topfavoritin Marta Bassino (+1,54) aus Italien, die ex aequo mit Liensberger Parallel-Gold gewonnen hatte.

Die Tirolerin Franziska Gritsch schied auf dem von ÖSV-Techniktrainer Johannes Zöchling gesetzten Kurs aus.

OE24 Logo