Team Anna kostet halbe Million

Ski Alpin

Team Anna kostet halbe Million

Artikel teilen

Aufreger: Bei keiner Einigung mit ÖSV finanziert Anna eigenes Team.

Nächste Woche steigt der mit Spannung erwartete Gipfel mit ÖSV-Sportdirektor Hans Pum. Das um Konsens bemühte Verbands-Urgestein hofft noch immer auf eine Lösung, stellt aber klar: "Wir können unser System nicht für eine Läuferin über den Haufen werfen." Für Fenninger zählt nur eines: Sie will zum dritten Mal den Gesamtweltcup gewinnen - dafür braucht sie das bestmögliche Umfeld.

Fenninger bleibt "mit Leib und Seele Österreicherin"

Bei fehlender Unterstützung durch den ÖSV will sie mithilfe ihrer Sponsoren "ihr" Team auf die Beine stellen. ("Ich werde zu drastischen Maßnahmen greifen", schrieb sie in ihrem Wut-Mail.) Bei vorsichtiger Schätzung dürfte das 500.000 Euro kosten: Zu Manager Klaus Kärcher (kassiert bei ausgehandelten Gagen mit) müssten Privattrainer (Meinhard Tatschl) und Kondi-und Physio-Trainer (Peter Meliessnig) mit je 100.000 Euro veranschlagt werden. Ski-und Schuhservicemann sind im Head-Vertrag inkludiert, dazu kommt der sechsstellige Posten Reisespesen für die ganze Truppe plus Infrastrukturkosten wie gesperrte Abfahrts-Pisten.

Ein Nationenwechsel kommt nicht in Frage. "Ich bin mit Leib und Seele Österreicherin", lässt sie über Manager Kärcher ausrichten.

Der Verband vermarktet Team HirscherMarcel Hirscher verfolgt den "Fall Fenninger" zurzeit entspannt im Internet im berühmten Marina Bay Sands Hotel in Singapur. Der viermalige Gesamtweltcup-Sieger hat sich Stress à la Fenninger erspart, weil er sich im Sommer 2012 von seinem damaligen Manager trennte und sich sein Team mit ÖSV-Hilfe auf bauen durfte: Ski-Coach Mike Pircher, Vater Ferdl, Physio Alex Frois, PR-Mann Stefan Illek und Kondi-Trainer Gernot Schweizer, den Marcel allerdings selbst mitfinanziert.

Ski-Servicemann Edi Unterberger steuert Atomic bei. Hirscher-Manager ist ÖSV-Boss Schröcksnadel himself. Marcel muss zwar die obligaten 10 %an den ÖSV abführen, erspart sich aber die Provisionen für ein externes Management und kann auf die gesamte ÖSV-Struktur zurückgreifen.



 

OE24 Logo