Suter Super-G-Siegerin in Bad Kleinkirchheim

Fenninger 3.

Suter Super-G-Siegerin in Bad Kleinkirchheim

Fenninger als Dritte wieder am Podest, Vonn enttäuscht mit Platz 18.

Die 27-jährige Schweizerin Fabienne Suter triumphierte im Super-G auf der Franz-KIammer-Strecke in Bad Kleinkirchheim vor der Slowenin Tina Maze (+0,34) und unserer Superkombi-Weltmeisterin Anna Fenninger (+0,74).

Weltmeisterin Elisabeth Görgl, am Samstag strahlende Siegerin in der Abfahrt, musste sich nach einer zu passiven Fahrt mit Platz 9 vor Niki Hosp (10.) und der überraschend starken Steffi Köhle (fuhr mit Startnummer 43 auf Platz 11) begnügen.

Die große Geschlagene war wie schon am Samstag in der Abfahrt Lindsey Vonn, die bis Weihnachten alle Speed-Rennen dieser Saison gewonnen hatte. Gestern ging sich für das durch eine Magen-Darm-Infektion geschwächte US-Girl nur Platz 18 aus. „Das war nicht ich, mir hat total die Kraft gefehlt“, keuchte Vonn, die ihre Gesamtweltcup-Führung an diesem durchwachsenen Bad-Kleinkirchheim-Wochenende dennoch ausbaute.