Mujica: "FIFA ist Haufen alter Hurensöhne"

Uruguay-Präsident

Mujica: "FIFA ist Haufen alter Hurensöhne"

Uruguays Präsident teilt mit harten Worten kräftig aus.

Uruguays Präsident Jose Mujica hat nach dem WM-Aus der Nationalelf und der Spielsperre für Luis Suarez den Fußball-Weltverband wüst beschimpft. "Die von der FIFA sind ein Haufen alter Hurensöhne", sagte Mujica am Rande des Empfangs der Nationalmannschaft nach ihrer Heimkehr am Flughafen von Carrasco bei Montevideo.

Mujicas Entgleisung, die eine Sportsendung des uruguayischen Staatsfernsehens gefilmt hatte, war am Sonntag auf Youtube veröffentlicht worden. Nach dem Ausraster legt sich Mujica im Video die Hand auf den Mund, erlaubte dem Kameramann aber, das Material zu veröffentlichen.

© youtube

Screenshot Youtube

Uruguays "Celeste" war am Samstag im WM-Achtelfinale gegen Kolumbien durch ein 0:2 ausgeschieden. Für wütende Erregung hatte zuvor die Entscheidung der FIFA gesorgt, den Stürmer Luis Suarez wegen einer Beißattacke im Gruppenspiel gegen Italien für die nächsten neun Pflicht-Länderspiele zu sperren. "Das hätten sie sanktionieren sollen, aber nicht mit faschistischen Sanktionen", wetterte Mujica.