Gefängnis lässt Essen von McDonald's kommen

Burger für Häftlinge

Gefängnis lässt Essen von McDonald's kommen

Gefängnis lässt Essen von McDonald's kommen.

Seit Anfang März kommen Insassen der Haftanstalt in Bergisch Gladbach in den Genuss von McDonald´s-Burgern als tägliche Verpflegung. Das berichtet die „Kölnische Rundschau“. Der zuvor als Essenslieferant genutzte Caterer habe den Vertrag gekündigt.

Man habe eine sachliche Lösung gesucht und gefunden, so ein Sprecher der Justizanstalt. Es habe sich nicht so leicht ein Anbieter gefunden, der morgens, mittags und abends Verpflegung zur Verfügung stellen kann.

Wärter sammelt Bestellungen und geht zu McDonald´s-Filiale

Das Ganze funktioniert so: Die Häftlinge kreuzen auf einer Menüliste an, was sie essen wollen. Die Wünsche übernimmt dann ein Wärter und geht in die McDonald´s-Filiale gleich ums Eck.

Ein Menü koste den Steuerzahler zwischen zwei und vier Euro.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten