Journalisten fordern Pressefreiheit

Proteste in Jordanien

Journalisten fordern Pressefreiheit

Hunderte Journalisten protestierten gegen Eingriffe der Regierung.

Hunderte jordanische Journalisten haben am Montag in der Hauptstadt Amman gegen Eingriffe der Regierung in die Pressefreiheit demonstriert. Sie kritisierten außerdem, dass die regierungsnahen Medien kaum über Aktivitäten und Stellungnahmen der Opposition berichteten.

Zu den Kundgebungsteilnehmern sprach auch der im Vormonat ernannte neue Medienminister Taher Adwan, der zuvor Chefredakteur der unabhängigen Tageszeitung "Al-Arab Al-Yawm" war. "Wir haben uns wirkliche Reformen vorgenommen", sagte er zu den Demonstranten. "Ich verspreche euch, dass ich daran arbeiten werde, die Pressefreiheit zu stärken und dass es keine Interventionen mehr geben wird."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten