Frau identifiziert

Rätsel gelöst: Obdachlose ist nicht Maddie

Bei der obdachlosen Frau soll es sich um eine 21-jährige Schwedin handeln.

Ihr Bild ging am Dienstag um die Welt. Die italienische TV-Show „Chi l’ha visto“ (Wer hat sie gesehen?) hat über ein junges Mädchen auf den Straßen Roms berichtet. Sie spreche kein Italienisch, sondern nur Englisch. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Gerüchte rund um die mysteriöse Frau aufkamen. Handelt es sich bei ihr etwa um die seit 2007 verschollene Maddie McCann? Die vierjährige verschwand  aus einem Ferienappartement im Portugalurlaub. Seitdem suchen ihre Eltern und Scotland Yard nach der Kleinen. Immer wieder wird von Spuren in dem Fall gesprochen, die sich anschließend wieder in Luft auflösten.

+++ Neue Hoffnung: Ist das Maddie McCann? +++

© Facebook
Rätsel gelöst: Obdachlose ist nicht Maddie
× Rätsel gelöst: Obdachlose ist nicht Maddie

Links: Die 2008 verschwundene Maddie, rechts: die mysteriöse Maria

Nun haben aber viele erneut Hoffnungen geschöpft. Dieselben dunkelblonden Haare, ähnliche grau-grüne Augen und vermeintlich auch dieselbe Herkunft. Nun konnte das Rätsel allerdings gelöst haben. Bei der obdachlosen Frau handelt es sich nicht im Maddie McCann, sondern um Embla Jauhojärvi aus Schweden.

Video zum Thema: Ist das Maddie McCann?

Der Vater der jungen Schwedin hat das Foto im Internet gesehen und kontaktierte umgehend die Behörden. Noch am Mittwoch soll er die Reise nach Italien antreten und seine Tochter treffen. Embla ist in Wahrheit bereits 21 Jahre alt und hatte seit 6 Monaten mit niemand Kontakt.  Wie ihr Vater in Stockholm bestätigte, soll die junge Frau am Asperger-Syndrom leiden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten