Sonderthema:
Regisseur Hitoshi Matsumoto wird geehrt

Filmfestival Locarno

Regisseur Hitoshi Matsumoto wird geehrt

Das 64. Festival del film Locarno (3. bis 13. August) ehrt den japanischen Regisseur Hitoshi Matsumoto. Er habe "neue Formen der Komödie erfunden und ausprobiert - höchst originell, mit burlesken, surrealistischen und volkstümlichen Zügen", teilte das Festival mit. Sein neuestes Werk "Saya-zamurai" (Scabbard Samurai), das am 11. Juni in den japanischen Kinos startet, wird auf der Piazza Grande in Locarno als internationale Premiere gezeigt. In einer Hommage werden auch Matsumotos beiden anderen Langfilme "Dai-Nipponjin" (Big Man Japan, 2007) und "Shinboru" (Symbol, 2009) präsentiert.

Debüt erfolgreich
Nach einer langen, erfolgreichen Karriere als Fernsehkomiker debütierte Hitoshi Matsumoto 2007 als Regisseur mit dem Spielfilm "Dai-Nipponjin". Dieser wurde an der Quinzaine des Realisateurs in Cannes als Weltpremiere gezeigt, kam bei der Kritik sehr gut an und wurde in Japan zu einem der größten Box-Office-Erfolge. Sein zweiter Langfilm "Shinboru" war auf zahlreichen internationalen Festivals zu sehen, unter anderem in Toronto und Rotterdam.

Wesentliche Entdeckung
Matsumoto sei "eine der wesentlichen Entdeckungen des zeitgenössischen Kinos der letzten Jahre", begründet der künstlerische Leiter des Festival del film Locarno, Olivier Pere, die Hommage. "Wir freuen uns sehr, die Arbeit eines äußerst humor- und fantasievollen Filmemachers in Locarno würdigen zu dürfen".
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.