Ein Superstar dank sanfter Sounds

Vokalkunst

© EPA

Ein Superstar dank sanfter Sounds

Musik. The Closest Thing to Crazy, Nine Million Bicycles oder Call Off The Search: Mit ihren via Ö3-Dauerrotation längst als musikalisches Allgemeingut gefestigten Balladen hat sich Sängerin Katie Melua (23), in die Superstar-Riege gesungen: fünf Millionen verkaufte CDs, drei Nummer-eins-Alben und der World Music Award als beste weibliche Künstlerin. Jetzt holt ÖSTERREICH Katie Melua nach Wien (25. April, Stadthalle) und Salzburg

Wien-Debüt vor 30 Fans
Gilt die gebürtige Georgierin längst als das weibliche Pendant zu James Blunt, so liest sich auch ihre Österreich-Vita ähnlich. So wie Blunt gab nämlich auch Melua ihr allererstes Wien-Konzert nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Am 31. Oktober 2005 kamen gerade mal 30 Fans zum Konzert in den Wiener Musikklub Reigen. Drei Monate – und eine Gold-Auszeichnung für Call Off The Search – später füllte sie schon den Gasometer (4.000 Besucher).

Rekorde
War Melua im Dezember in Englandmit ihrer Coverversion von Louis Armstrongs What A Wonderful World erstmals auf Platz eins, so steht sie auch im Guinness Buch der Rekorde: Ihr Aufritt auf dem dem Boden der Nordsee-Bohrinsel Sea Troll war das tiefste Unterwasserkonzert, das jemals stattfand. Nicht ganz so spektakulär, aber mindestens so atemberaubend werden ihre beiden ÖSTERREICH-Konzerte.

"Katie Melua", 25. April in Wien, Stadthalle/ 26. April Salzburg, Arena
Karten unter 01 96 0 96 888, www.oeticket.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.