Gute Heilungschancen

© Photo Press Service, www.photopress.at

"Dexter"-Star Michael C. Hall hat Krebs

Michael C. Hall (38), der Star aus der beliebten TV-Serie Dexter hat Krebs. Wie er erst kürzlich offenbart hat, kämpft er bereits seit längerem gegen das so genannte Hodgkin Lymphom – ein Tumorbefall des Lymphsystems – und die Krankheit soll sich nun in Remission, Hall sich also auf dem Weg der Besserung befinden.

Nimmt an Globe-Gala teil
In einem Statement sagt Hall, er hätte großes Glück gehabt, dass die Krankheit in einem heilbaren Stadium entdeckt wurde. Die Therapie muss noch eine Weile fortgesetzt werden, was den Schauspieler jedoch nicht von seiner Teilnahme an der Golden Globe Gala abhält: Gemeinsam mit seiner Frau und Dexter-Co-Star Jennifer Carpenter wird er an der Preisverleihung teilnehmen. Er selbst ist als Bester Serien-Hauptdarsteller für Dexter nominiert.

Morbus Hodgkin ist eine bösartige Tumorerkrankung, die sich in der Regel auch in einem fortgeschrittenen Stadium sehr effektiv behandeln und therapieren lässt. Sie tritt meist bei Menschen zwischen 20 und 40 sowie über 60 Jahren auf und zeigt generell hohe Überlebenschancen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.