US-Popstar Moby braucht keinen Führerschein

Öffi-Fan

© AP

US-Popstar Moby braucht keinen Führerschein

US-Popstar Moby verschmäht das Autofahren und bewegt sich auch bei heftigem Smog lieber zu Fuß durch die großen Weltmetropolen. "Viele Faktoren, die darüber bestimmen, wo ich gern wohne, sind ziemlich einfacher Natur", sagte der in New York lebende Musiker, DJ und Musikproduzent bei einem Besuch in Köln.

Passionierter Fußgänger
Zu den entscheidenden Merkmalen einer "netten Stadt" gehörten für den 42-Jährigen das Wetter, die Zahl der Freunde und die Nähe zur Familie. "Aber besonders wichtig ist die Frage, ob ich überall zu Fuß hinkomme. Überhaupt bin ich viel lieber Spaziergänger als Autofahrer - auch wenn die Luft mal schlecht ist."

Mieser Autofahrer
Zwar erinnere er sich noch daran, wie man ein Auto steuere, räumte Moby ein. "Früher besaß ich sogar einen Führerschein." Aus Rücksichtnahme auf seine Mitmenschen habe er die Lizenz aber auslaufen lassen. "Ich war so ein schlechter Autofahrer! Unsere Welt ist ein besserer, gesünderer Ort, wenn ich ohne Führerschein in ihr herumlaufe", so der frühere Techno-Guru.

Öffi-Fan
Deshalb könne er nur in Städten leben, die über ein gutes öffentliches Nahverkehrs-Netz verfügen oder klein genug für Allzeit-Fußgänger sind. "Es gibt viele, die ich sehr mag, beispielsweise auch London oder Berlin. Ich könnte aber nie dort leben, weil ich wohl wieder ein Auto bräuchte."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.