Keine Haifischflossen-Suppe mehr

Bangkok

Keine Haifischflossen-Suppe mehr

In mehreren Luxushotels in Bangkok müssen Gäste künftig auf Haifischflossen-Suppe verzichten. Wie thailändische Medien am Donnerstag berichteten, entschlossen sich 23 vornehme Hotels in der Hauptstadt - darunter das Peninsula Bangkok, Banyan Tree und Shangri-La - die in Asien als Delikatesse geltende Speise nicht mehr zu servieren. "Sie sollten für diesen wichtigen Schritt, der Haie und die Meeresumwelt schützt, gelobt werden", sagte ein Sprecher der Umweltschutzorganisation Fin Free Thailand. Ziel der Aktion sei es, den Rückgang der Hai-Population zu bekämpfen.

Nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO werden jedes Jahr rund 100 Millionen Haie getötet, die meisten von ihnen für ihre Flossen. Die Haifischflossen-Suppe ist besonders bei Chinesen beliebt. Diese machten im vergangenen Jahr rund 2,7 Millionen der insgesamt 20 Millionen Touristen in Thailand aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 4
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 1
Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Besuchsverbot Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Die Behörden lassen seit Donnerstag keine Touristen mehr an Land. 2
Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Kalender-Trick Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Frühsommer verwöhnt uns. Im Mai haben Sie die Chance auf besonders viele freie Tage. 3
Der Europa-Park im Sommer 2018
Highlights Der Europa-Park im Sommer 2018
Deutschlands größter Freizeitpark sorgt auch bei uns für Urlaubsstimmung. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung