A-Tec erwartet heuer rund 27 Mio. Euro operativen Verlust

Der börsenotierte Mischkonzern A-Tec hat am Donnerstag eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Demnach erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr nun einen operativen Verlust (Ebit) von rund 27 Mio. Euro statt wie zuvor angekündigt einen operativen Gewinn von rund 80 Mio.

Der börsenotierte Mischkonzern A-Tec hat am Donnerstag eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Demnach erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr nun einen operativen Verlust (Ebit) von rund 27 Mio. Euro statt wie zuvor angekündigt einen operativen Gewinn von rund 80 Mio.

Der Umsatz soll aber - wie bei der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse angekündigt - bei 2,7 Mrd. Euro liegen, so das Unternehmen ad hoc.

Ursache für die erwartete Verschlechterung beim operativen Ergebnis seien vor allem "Kostenüberschreitungen aus einem Kraftwerksprojekt der Division Anlagenbau in Australien" heißt es in der Aussendung. Dadurch werde sich eine Ebit-Marge von minus 1 Prozent ergeben.

Die Verluste in Australien seien aber "nach jetzigem Wissensstand lediglich einmalig - nämlich im laufenden Geschäftsjahr 2010 - ergebniswirksam". Daher erwarte A-Tec 2011 wieder eine Ebit-Marge von drei Prozent, was auf Basis des Umsatzes von 2010 einem operativen Gewinn von rund 80 Mio. Euro entspräche.