AOL erwägt Zerschlagung und Fusion mit Yahoo

Der Internetkonzern AOL erwägt seine eigene Zerschlagung und eine anschließende Fusion mit Yahoo. Die Pläne seien in der Anfangsphase, und Yahoo sei noch nicht kontaktiert worden, sagten den Vorgängen nahestehende Personen. Der Plan ist demnach kompliziert und beinhaltet die Trennung des traditionellen Geschäftes mit Internetzugängen von der Werbesparte.

Der Internetkonzern AOL erwägt seine eigene Zerschlagung und eine anschließende Fusion mit Yahoo. Die Pläne seien in der Anfangsphase, und Yahoo sei noch nicht kontaktiert worden, sagten den Vorgängen nahestehende Personen. Der Plan ist demnach kompliziert und beinhaltet die Trennung des traditionellen Geschäftes mit Internetzugängen von der Werbesparte.

Die Überlegungen gingen auf die Zeit zurück, in der AOL zum Medienkonzern Time Warner gehört habe. Auch damals sei überlegt worden, die traditionelle Sparte abzutrennen und das Geschäft mit Onlinewerbung mit Yahoo zu fusionieren. Beide Firmen äußerten sich auf Anfrage nicht zu den Vorgängen.

Bereits Anfang November hatte das "Wall Street Journal" berichtet, AOL erwäge einen Zusammenschluss mit seinem Rivalen Yahoo.