ATX kaum verändert bei 2.686,36 Punkten

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Montagnachmittag bei schwachem Volumen mit kaum veränderter Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 2.686,36 Punkten errechnet, das ist ein kleines Minus von 0,04 Prozent. Ein Händler sprach zu Mittag von einer "sommerlichen" Nachrichtenlage. Bis dato erreichten den Wiener Markt kaum Unternehmensnachrichten.

Angesichts von Sorgen um eine drohende US-Zahlungsfähigkeit und einer erneuten Herabstufung der Kreditwürdigkeit Griechenlands war die heimische Börse mit Verlusten in die neue Woche gestartet, kam zuletzt aber wieder zurück.

Andritz rückten um 1,67 Prozent auf 71,98 Euro vor. In einem "WirtschaftsBlatt"-Interview sprach der Chef des Maschinenbauers von einem geplanten jährlichen zweistelligen Wachstum in den kommenden zehn Jahren. Die Bankaktien notierten nach wie vor deutlich tiefer. Erste Group sanken 2,31 Prozent auf 34,03 Euro, Raiffeisen fielen 2,05 Prozent auf 35,60 Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo