Börse Tokio höher, Topix mit 10. Gewinntag in Folge

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch etwas höher geschlossen und damit die jüngste Aufwärtsbewegung prolongiert. Marktteilnehmer verwiesen auf einen niedrigeren Yen-Kurs und klare Kursaufschläge bei den Stahlwerten.

Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 0,22 Prozent bei 15.067,96 Zählern. Der Topix Index stieg 0,44 Prozent und verbuchte damit bereits den zehnten Gewinntag in Folge. Dies ist mittlerweile die längste Gewinnserie seit August 2009.

Unter den Einzelwerten zogen Dai-ichi Life Insurance um 3,59 Prozent an. Der zweitgrößte japanische Lebensversicherer will den US-Konkurrenten Protective Life kaufen. Die geplante Übernahme soll voraussichtlich zum Jänner kommenden Jahres abgeschlossen werden. Mit einem Volumen von 582,2 Mrd. Yen (4,2 Mrd. Euro) wäre dies die größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens durch einen japanischen Lebensversicherer.

Im Stahlbereich zogen Nippon Steel & Sumitomo Metal um 3,8 Prozent an, nachdem die Analysten von Credit Suisse ihr Anlagevotum für die Aktie des führenden japanischen Stahlherstellers von "neutral" auf "outperform" angehoben hatte. Kobe Steel stärkten sich um 2,11 Prozent.

Unter den exportorientierten Werten zogen Mazda Motor um 2,61 Prozent an. Nissan Motor gewannen 1,72 Prozent. Sony verteuerten sich um 1,10 Prozent.

Mehr dazu