Börse Tokio schließt befestigt

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag befestigt geschlossen. Marktteilnehmer sprachen von einer Erholung, nachdem die japanische Börse am Vortag das stärkste Minus seit März verbucht hatte. Vor allem die Ankündigung einer weiterhin lockeren US-Geldpolitik wurde positiv aufgenommen.

Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 0,93 Prozent bei 14.163,78 Zählern. Der Topix Index stieg um 0,69 Prozent auf 1.160,01 Einheiten. Zur Wochenmitte war er noch um 2,6 Prozent eingeknickt. 1

Auf Unternehmensebene stand Toyota nach präsentierten Zahlen im Fokus. Der weltgrößte Autokonzern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordgewinn eingefahren. Wie der Branchenprimus am Donnerstag nach Börsenschluss bekanntgab, fiel zum Bilanzstichtag 31. März ein operativer Gewinn in Rekordhöhe von 2,29 Billionen Yen (16,2 Milliarden Euro) an. Damit stockte Toyota den Vorjahresgewinn massiv um 73,5 Prozent auf. Die Toyota-Aktie schloss vor der Ergebnisvorlage mit plus 0,31 Prozent.

Nisshin Steel-Papiere sprangen um 15 Prozent in die Höhe. Das Stahlunternehmen erzielte einen Jahresgewinn, nachdem im Vorjahr noch tiefrote Zahlen erwirtschaftet worden waren.

Mitsui zogen um 3,6 Prozent an. Das Unternehmen erhöhte die Quote der Dividendenausschüttung von 25 auf 30 Prozent

Mitsubishi sprangen um 6,5 Prozent hoch. Der Autobauer will mehr als 40 Millionen eigene Aktien zurückkaufen.

Mehr dazu