Börse Tokio schließt mit Verlusten

Die Tokioter Börse hat am Freitag mit Verlusten geschlossen. Der Nikkei-225 Index fiel um 125,68 Punkte oder 1,43 Prozent auf 8.669,87 Punkte. Der Topix Index schloss mit 733,82 Einheiten und einem Minus von 13,31 Punkten oder 1,78 Prozent.

Analysten sprachen von Gewinnmitnahmen nach dem starken Wochenverlauf. Zudem dürfte teilweise schwach ausgefallene US-Konjunkturdaten vom Vortag die Börsenstimmung belastet haben.

Unter den größeren Verlierern in Tokio fanden sich vor diesem Hintergrund Aktien der stark exportabhängigen Pharma- und Elektronikunternehmen. Sehr schwach zeigten sich auch einige Finanzwerte. So verloren Mitsubishi UFJ Financial 3,41 Prozent auf 368,00 Yen. Am Vortag hatten in New York die Aktien von Morgan Stanley, an denen der japanische Konzern einen Anteil hält, nach enttäuschenden Quartalszahlen mehr als fünf Prozent verloren.