CA Immo nach neun Monaten mit 9,5 Prozent mehr Mieteinnahmen

Die CA Immo hat in den ersten drei Quartalen die Mieteinnahmen um 9,5 Prozent auf 212,2 Mio. Euro und das Konzernergebnis um 27 Prozent auf 39,0 Mio. Euro gesteigert. Das Nettomietergebnis erhöhte sich im Vorjahresvergleich nach neun Monaten von 164,2 Mio. Euro auf 187,1 Mio. Euro. Der Mietzuwachs resultiert hauptsächlich aus der Fertigstellung von Entwicklungsprojekten in Deutschland, teilte das Unternehmen Dienstagabend ad hoc mit. Das Ebit sank um 11,8 Prozent auf 174,85 Mio. Euro.

Das Closing des Verkaufs des Warsaw Financial Centers im August von rund 210 Mio. Euro, von denen anteilig 50 Prozent auf die CA Immo entfallen, erfolgte im November. Die Transaktion soll das Ergebnis des laufenden vierten Quartals auffetten.

Aus Immobilienverkäufen lukrierte die Gesellschaft in den ersten neun Monaten 2012 Erlöse von 67,0 Mio. Euro. 91 Prozent dieser Erlöse stammen aus dem Verkauf langfristiger Immobilien - hauptsächlich unbebaute Liegenschaften in Berlin.

Lesen Sie auch