Dow Jones mit viertem Verlusttag in Serie

Der Dow Jones fiel 0,14 Prozent auf 13.326,39 Zähler und beendete den Handel damit den vierten Tag in Folge tiefer. Dabei waren die New Yorker Börsen beflügelt in den Handel gestartet: Denn die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sind in der letzten Woche auf den Tiefstand seit Februar 2008 gefallen.

Ähnlich dem internationalen Börsenumfeld zeigten sich Finanzwerte auch an der Wall Street befestigt. Laut Händlern liegt dies an Spekulationen um eine Verschiebung der Basel-Richtlinien für die Bankenbranche um ein Jahr. Im Fahrwasser dieser Nachricht beendeten Bank of America mit plus 1,41 Prozent auf 9,34 Dollar den Handel an der Spitze des Dow Jones. Ebenfalls gestützt von der Nachricht lagen AmericanExpress (plus 0,86 Prozent) JPMorgan (plus 0,79 Prozent).

Unter den schwächsten Einzelwerten im Dow Jones lagen nach Handelsschluss Walt Disney (minus 1,70 Prozent), sowie die Telekomwerte Verizon (minus 1,27 Prozent) und, als schwächste Aktie, AT&T mit minus 1,79 Prozent auf 36,26 Dollar.