Euro am Nachmittag deutlich fester

Deutlich fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag sowie zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3412 (zuletzt: 1,3323) USD festgestellt.

Deutlich fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag sowie zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3412 (zuletzt: 1,3323) USD festgestellt.

Der Euro hat zum Wochenausklang einen deutlichen Schub nach oben erlebt. Auslöser dafür war Marktteilnehmern zufolge das deutlich aufgehellte Geschäftsklima in Deutschland. Der entsprechende ifo-Geschäftsklimaindex ist im September überraschend gestiegen und hat für entspannte Stimmung am Devisenmarkt gesorgt.

Für das Gesprächsthema sorgte allerdings der japanische Yen. In den Morgenstunden verzeichnete die Währung gegenüber Dollar und Euro binnen weniger Minuten einen deutlichen Kursrutsch. Dies entfachte Gerüchte unter den Investoren, wonach die japanische Regierung in großem Stil Yen verkauft hätte, um die eigenen Exportwerte zu stützen.

Lesen Sie auch