Euro am Nachmittag höher

Fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Donnerstag und höher zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Zu den übrigen Leitwährungen tendierte er etwas schwächer.

Am frühen Nachmittag kratzte die Gemeinschaftswährung noch an der Marke von 1,43 US-Dollar, fiel aber kurz darauf wieder etwas zurück und tendiert derzeit bei etwa 1,4270 Dollar. Händler berichteten von einem eher lustlosen Handel ohne nennenswerte Impulse.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4265 (zuletzt: 1,4168) USD festgestellt und liegt damit 6,76 Prozent oder 0,0903 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD. Im Londoner Goldhandel wurde heute der Goldpreis im Vormittagshandel im Fixing je Feinunze (31,10 Gramm) mit 1525,00 Dollar (nach zuletzt 1518,50 im Nachmittags-Fixing am Donnerstag) ermittelt.