Euro am Nachmittag klar fester

Der Euro hat sich heute, am frühen Donnerstagnachmittag mit deutlichen Kursgewinnen gegenüber dem US-Dollar gezeigt. Gegen 15 Uhr notierte der Euro bei 1,3170 US-Dollar. Auch gegenüber den übrigen Leitwährungen konnte er an Terrain gewinnen.

Die Gemeinschaftswährung baute ihre Zugewinne gegen den US-Dollar am Nachmittag weiter aus und kletterte bis in die Region von 1,3178 Dollar. Die Entscheidung der EZB, die Leitzinsen unverändert zu belassen, war an den Märkten erwartet worden und brachte daher kaum Impulse.

Zur Begründung für die Kurszuwächse verwies ein Marktteilnehmer jedoch auf Aussagen von EZB-Chef Draghi bei der anschließenden Pressekonferenz. Die jüngste Entscheidung der EZB ist im geldpolitischen Rat einstimmig gefallen, so Draghi nach der Zinsentscheidung.

Der EZB-Richtkurs des Euro wurde heute noch mit 1,3113 (zuletzt: 1,3056) Dollar ermittelt und liegt damit 0,61 Prozent oder 0,0081 Einheiten unter dem Ultimowert 2012 von 1,3194 Dollar.