Euro am Nachmittag leichter

Knapp behauptet gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und leichter zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Freitagnachmittag. Auch gegenüber den Richtwerten von Pfund und Yen verlor der Euro an Terrain. Zum Franken tendierte er gut behauptet.

Die Gemeinschaftswährung kletterte am Vormittag bis in die Region von 1,3265 Dollar, kam im weiteren Verlauf aber wieder etwas zurück und bewegt sich aktuell im Bereich von 1,3220 Dollar. Auch die europäischen Aktienmärkte konnten ihre Zugewinne aus dem Frühhandel nicht verteidigen.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3214 (zuletzt: 1,3229) USD festgestellt und liegt damit 2,13 Prozent oder 0,0275 Einheiten über dem Ultimowert 2011 von 1,2939 USD. Der Richtkurs des britischen Pfund zum Euro wurde mit 0,8130 (0,8153) GBP, jener des Schweizer Franken mit 1,2018 (1,2014) CHF und jener des japanischen Yen mit 105,85 (106,75) JPY fixiert.

Lesen Sie auch